ZUKUNFT SUHR

 

Die SP Suhr arbeitet in der Lokalpolitik eng mit der überparteilichen Gruppierung Zukunft Suhr zusammen. Zukunft Suhr ist ein lokales Parteienbündnis, bestehend aus SP, Grünen, EVP, CVP, das sich auf die Gemeindewahlen 2005 gebildet hat. Zukunft Suhr hat sich zum Ziel gesetzt, auch parteilose Personen, die sich mit den auf der Homepage dargestellten programmatischen Zielen einer Mitte-Links-Politik einverstanden erklären können, für die Lokalpolitik zu gewinnen.

Zukunft Suhr hat in den Gemeindewahlen 2005 auf Anhieb 2 Gemeinderatssitze sowie je 3 Sitze in Schulpflege und Finanzkommission errungen und gestaltet seither die Politik engagiert und aktiv mit. Dies hat sich ausbezahlt. Schon in einer Ersatzwahl in die Finanzkommission wurde die Mehrheit von Zukunft Suhr bestätigt. 

 

In den Gesamterneuerungswahlen 2009 wurden nun alle 9 Kandidierenden gewählt. Zukunft Suhr stellt damit ab 2010 je drei Mitglieder in Gemeinderat, Schulpflege und Finanzkommission (auf dem Bild fehlt Jürg Hertig, Gemeinderat).

Mit dem Rücktritt von Barbara Gloor Estermann per 31.12.2011 und der Wahl von Stephan Campi (FDP) verlor Zukunft Suhr die Mehrheit im Gemeinderat Suhr. Mit der Wahl von Jürg Eichenberger (Parteilos/Zukunft Suhr) und Daniel Gugger (EVP/Zukunft Suhr) konnten in der Schulpflege die Vakanzen durch die Rücktritte von Heiner Kilchsperger und Doris Frey Müller wieder ersetzt werden.

 

 

 

 

 

Mehr auf der Homepage von Zukunft Suhr: Klicken Sie auf das Logo